Professionelle Zahnreinigung für Hund & Haustiere | Tierarztpraxis Hadern
40763
portfolio_page-template-default,single,single-portfolio_page,postid-40763,theme-cabin,cabin-core-1.0.2,cookies-not-set,woocommerce-no-js,select-child-theme-ver-1.0.0,select-theme-ver-3.2,ajax_fade,page_not_loaded,,smooth_scroll,wpb-js-composer js-comp-ver-6.0.5,vc_responsive

Professionelle Zahnreinigung

Zahnhygiene ist das A und O

Tag für Tag bildet sich auf den Zähnen ein Biofilm aus körpereigenen Substanzen und Bakterien. Dieser Plaque führt zusammen mit der Reaktion des Immunsystems Ihres Tieres bei unzureichender Prophylaxe zu einer lokalen Entzündung. Zudem kann es zum Rückgang des Zahnfleisches und des Zahnhalteapparates (Parodontitis) kommen. Folge davon ist, dass der Patient Schmerzen hat und sich die Zähne lockern und sogar ausfallen können. Außerdem können Bakterien über die Blutbahn andere Organe wie beispielsweise Herz oder Nieren schädigen. Und: Plaque sorgt für die Bildung von Zahnstein. Aber was dagegen tun? Unsere Empfehlung: Kümmern Sie sich täglich um die Zahnhygiene Ihres Tieres und gehen Sie mindestens einmal im Jahr zu Ihrem Zahntierarzt. Dieser berät Sie auch zu einer professionellen Zahnreinigung bei Hund und Katze. In unserer News „Zähne putzen leicht gemacht“ finden Sie weitere wertvolle Tipps zur täglichen Zahnhygiene.

Professionelle Zahnreinigung bei Hund und Katze

Bei einer professionellen Zahnreinigung reinigen wir die Zähne von Hund oder Katze mit Hilfe von speziellem zahnmedizinischen Equipment und eines wassergekühlten Hochfrequenz-Ultraschallscalers von Belägen. Anschließend werden sie mit einer speziellen Polierpaste geglättet und fluoridiert. Zudem werden Zahnhälse unterhalb der Zahnfleischgrenze kürettiert sowie Zahnfleischtaschen sondiert und gereinigt. Fester Bestandteil jeder professionellen Zahnreinigung ist zudem die eingehende Untersuchung und Befundung jedes einzelnen Zahnes. Mittels Parodontalsonde, Spiegel und intraoralem Zahnröntgen und anhand eines Zahncharts werden verschiedene Parameter untersucht. Bemerken wir dabei Auffälligkeiten bzw. Erkrankungen des Zahnhalteapparates diagnostizieren und therapieren wir diese.

Zahnbehandlungen immer in Narkose

Jede Zahnbefundung, jedes Zahnröntgen und jede Zahnbehandlung muss bei Hunden, Katzen und kleinen Heimtieren in Narkose erfolgen. Dies hat mehrere Gründe:

  • Ohne Narkose ist weder eine professionelle Befundung noch eine adäquate Behandlung möglich!
  • Eine Befundung und damit jeden Zahn von allen Seiten zu sondieren wäre unmöglich.
  • Kein Tier würde beim Zahnröntgen mit Zahnplatte im Maul stillhalten.
  • Das Geräusch des Ultraschallgerätes wäre für die Tiere äußerst unangenehm
  • Ebenfalls unmöglich: Die Zähne auch an schwer erreichbaren Stellen gründlich zu reinigen.
  • Spülflüssigkeiten, Bakterien und Zahnbelege dürfen nicht in die Luftröhre gelangen.

Damit die Narkose für Ihr Tier möglichst schonend und gut verträglich ist, verwenden wir modernste Narkosemittel. Unsere speziell ausgebildeten Anästhesisten stimmen zudem jede Narkose individuell auf den jeweiligen Patienten ab. Ein umfangreiches Narkosemonitoring sorgt für höchstmögliche Sicherheit. Ausführliche Informationen zu unserem Narkosemanagement finden Sie hier.